Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


familiennachzug:familiennachzug_bei_minderjaehrigen

1. Nachzug zu Minderjährigen in Deutschland

Minderjährige, die ohne Eltern in Deutschland leben, haben ein Recht, ihre Eltern nachzuholen. Es gelten grundsätzlich die Regeln des privilegierten Familiennachzugs, das heißt für die Eltern muss kein Wohnraum und keine Sicherung des Lebensunterhalts nachgewiesen werden. Das bedeutet: Es gibt KEINE Fristwahrende Anzeige!

Wichtige Frist: Die Einreise beziehungsweise die Erteilung des Visums muss erfolgt sein, bevor der Minderjährige in Deutschland volljährig wird! Bei Minderjährigen kurz vor ihrem 18. Geburtstag ist daher oft größte Eile geboten. Sind die Eltern nicht vor dem 18. Geburtstag HIER, gibt es KEINEN Familiennachzug.

Was in solchen Eilfällen zu tun ist, wenn der Botschaftstermin in der Türkei stattfinden kann, steht hier (Durch Klicken rechts oben Sprache auf Deutsch umstellen [https://nationalvisagermany.idata.com.tr/#/underage|]]

Für Termine in Beirut hat die Deutsche Botschaft nun ein einheitliches Vergabesystem für Termine eingeführt. Im wesentlichen funktioniert das so:

  1. Wie gewöhnlich Termine auf der Terminliste buchen
  2. Wenn der UMF innerhalb der nächsten 12 Monate 18 Jahre alt wird, eine Mail an visa@beir.auswaertiges-amt.de schicken, und zwar mit dem BAMF-Bescheid des Flüchtlings, den Terminbuchungsbestätigungen und einer deutschen Übersetzung des Personenstandsregisterauszugs
  3. Dann meldet sich die Botschaft mit einem Sondertermin

Wer es genau nachlesen will http://www.beirut.diplo.de/Vertretung/beirut/de/04-konsular-und-visainformationen/Vorzugstermine.html

Ganz wichtig außerdem: Das Recht auf Familiennachzug erstreckt sich laut Aufenthaltsgesetz NICHT auf die Geschwister des Minderjährigen! In der Praxis wird dies jedoch manchmal anders gehandhabt, unter anderem über ist es über Härtefallregelungen manchmal möglich, auch für die (minderjährigen!) Geschwister ein Visum zu erhalten. In letzter Zeit häufen sich jedoch die Fälle, in denen solche Anfragen abgelehnt werden.

Was ist also zu tun, wenn minderjährige Geschwister vorhanden sind?

  1. Von vornherein Botschaftstermine für Eltern plus ALLE Kinder vereinbaren
  2. Alle nehmen den Botschafttermin wahr
  3. Entscheidung der Botschaft/Ausländerbehörde abwarten
  4. Wenn negativ, muss eine Härtefallregelung versucht werden – leider mit geringen Aussichten auf Erfolg.

Wer genauer nachlesen will, was die Botschaft Beirut zum Nachzug ZU Minderjährigen schreibt http://www.beirut.diplo.de/Vertretung/beirut/de/04-konsular-und-visainformationen/Familiennachzug__zum__anerkannten__Minderj_C3_A4hrigen.html

Im Fall eines endgültigen Scheiterns gibt es noch eine Hoffnung: Es reist nur ein Elternteil als Familiennachzug nach Deutschland ein. Dieser muss in Deutschland nach der Einreise einen Asylantrag stellen. Er durchläuft daher das ganze, langwierige Anerkennungsverfahren. Nach der Anerkennung beantragt er den Familiennachzug des zweiten Elternteils und der im Heimatland verbliebenen Kinder. Dieser sogenannte Kaskadenfamiliennachzug kann Jahre dauern.

2. Nachzug von Minderjährigen, die im Lauf des Verfahrens 18 Jahre alt werden

Hier gibt es – was das Visumverfahren angeht – keinen Termindruck: Es zählt das Alter des Kindes beim Datum der Fristwahrenden Anzeige! Wenn das Kind beim Termin bei der Botschaft bereits 18 geworden ist, dann ist das kein Problem.

3. Minderjährige Ehegatten

Gelegentlich gibt es Fälle, in denen die Ehefrau in Syrien noch nicht volljährig ist. In diesem Fall kann erst NACH dem 18. Geburtstag ein Visum für den Familiennachzug beantragt werden.

familiennachzug/familiennachzug_bei_minderjaehrigen.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/01 16:56 von uller